fbpx

Tinnitus-
Behandlung

Lesen Sie über unsere Tinnitus-Behandlung und erfahren
Sie mehr über Behandlungs-Konzepte wie Klangtherapie
und Geräuschverschleierung.

Besseres Hören beginnt im Gehirn

Leider gibt es keinen chirurgischen Eingriff oder ein medizinisches Heilmittel, die die Symptome von Tinnitus vollständig beseitigen. Ein chronischer Tinnitus ist ein dauerhafter Zustand, welcher jedoch deutlich verbessert bzw. gemildert werden kann. Im besten Fall wird er so stark gemildert, dass die Symptome weitgehend unbemerkt bleiben.

Viele Betroffene werden durch Hörgeräte mit spezieller Tinnitus-Funktion behandelt. Diese Lösung eignet sich unabhängig davon, ob man einen Hörverlust hat oder nicht. Für viele ist ein solches Hörgerät eine große Erleichterung und Hilfe im Alltag – auch dann, wenn kein Hörverlust vorliegt.

Die Behandlung erfolgt über eine sogenannte Geräuschverschleierung. Das bedeutet, dass das Hörgerät einige Töne zu den Geräuschen hinzufügt, die der Betroffene als Tinnitus empfindet. Diese Geräusche lenken das Gehirn ab, sodass der Tinnitus nicht mehr so stark wie zuvor wahrgenommen wird.

Die tinnituslindernde Klangbehandlung wird durch unsere mobilen Hörakustiker geplant und umgesetzt. Die Anpassung findet direkt beim Betroffenen vor Ort statt, wodurch bestmögliche Ergebnisse erzielt werden können.

Bei Sinitone behandeln wir viele Tinnitus-Patienten mit einer modernen Klangtherapie. Diese Behandlung ist kein Allheilmittel, sondern eine kontinuierliche Therapie, die das Leben mit Tinnitus erleichtert und die Lebensqualität verbessert.

Wie können Hörgeräte bei Tinnitus helfen?

Wie können Hörgeräte bei Tinnitus helfen?

Hörgeräte für Tinnitus können das unangenehme Klingeln oder Piepen in den Ohren durch eine beruhigende Klangtherapie deutlich mildern. Dazu werden leichte Töne, z. B. ein minimales Rauschen, über das Hörgerät an die Ohren abgegeben, wodurch das Gehirn den Tinnitus weniger stark wahrnimmt.

Fast 80 % der Menschen mit Tinnitus haben auch einen mehr oder weniger ausgeprägten Hörverlust. Deshalb ist es wichtig, dass Betroffene ihr Gehör überprüfen lassen, wenn der Tinnitus nicht von selbst verschwindet. Ein Ohrenarzt oder Hörakustiker kann schnell feststellen, ob ein behandlungsbedürftiger Hörverlust vorliegt und anschließend die Beschwerden lindern.

Wenn bei Ihnen ein Hörverlust diagnostiziert wird, sollten Sie sich ein Hörgerät zulegen. Etwa 50 % der Menschen stellen fest, dass sich ihr Tinnitus verbessert, wenn sie individuell angepasste Hörgeräte tragen.

TERMIN VEREINBAREN

Kostenloses Probetragen von Tinnitus-Hörgeräten

Bei Sinitone können Sie Hörgeräte mit Tinnitus-Funktion 30 Tage lang kostenlos testen. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Hörgeräte jeden Tag benutzen, um Ihr Gehirn an die neuen Eindrücke zu gewöhnen und Ihre Beschwerden so gut wie möglich zu lindern. Gerne beraten Sie unsere Hörakustiker direkt bei Ihnen vor Ort.

Tinnitus-Funktion für Hörgeräte

Die spezielle Funktion zur modernen Klangtherapie wird von Ihrem Hörakustiker über eine App konfiguriert und aktiviert. In der Folge werden vom Hörgerät leise Geräusche erzeugt, die sich z. B. wie ein Meeresrauschen anhören. Diese Klänge werden individuell angepasst und haben sich bei vielen unserer Kunden als sehr wirkungsvoll erwiesen, da sie die Wahrnehmung des Tinnitus mildern.

Kostenlose Tinnitus-Beratung
von Sinitone

Bei Sinitone können Sie eine kostenlose und unverbindliche Tinnitus-
Beratung in Anspruch nehmen. Wir überprüfen Ihr Gehör, um
zugrundeliegende Hörprobleme auszuschließen. Unsere professionellen
Hörgeräteakustiker sind in vielen Städten unterwegs und führen die
kostenlose und unverbindliche Tinnitus-Beratung bei Ihnen vor Ort in
Ihrer vertrauten und komfortablen Umgebung durch. Sie können uns
telefonisch unter der Nummer 0800 780 2000 oder per Mail an
info@sinitone.de erreichen.

FAQ über Tinnitus